© 2019 Verwegener & Trefflich

BuzzStop

Stopp mit dem Buzz

Wie viel [Nachhaltigkeit] muss sein?

Februar 2020 in Leipzig

Erforschen Sie gemeinsam mit 11 anderen GeschäftsführerInnen, Innovationsmanagern und Veränderungsenthusiasten, welche Potentiale nachhaltiges Wirtschaften für Sie und Ihr Unternehmen mit sich bringt.

das buzzstop-modell

BuzzStop ist ein interaktives Workshop-Format, in dem Entscheider von veränderungswilligen Organisationen unterschiedlicher Größe zusammenkommen um methodisch die großen Themen, Hypes und Buzzwords der Stunde am Schopf zu packen.

was unsere teilnehmer*Innen sagen

"herzliche, inspirierende Atmosphäre..."
"inspirierend, neue Horizonte, Gedankenaustausch, einfach nette Menschen, tolle Experteninputs, kurzweilig & gehaltvoll..."

Norbert Hansel
Geschäftsführer, eleanto GmbH

Rainer Mickan
Personalentwickler, Regiocom 

Wir haben Erkenntnisse und Methoden aus der Innovationsforschung und Technikgeschichte in ein leicht erfassbares Tool gegossen, das Ihnen ermöglicht, die große, dunkle Blase in eine Handlungsskizze zu übersetzen. So geben wir Ihnen das Handwerkszeug an die Hand, um mit anderen aufkommenden Themen ähnlich sortiert vorzugehen – sodass Sie gerüstet sind für den immerwährenden Wandel, für agieren statt reagieren frei von Hype-Aktionismus oder Angst.

vergangene hypes

Thema: New Work - 3.April 2019

Thema: New Pay - 25.September 2019

vergangene hypes

Wie viel [Nachhaltigkeit] muss sein?

Nachhaltig Wirtschaften! 

Klar wollen wir das - aber rechnen muss es sich! Oder?!

Unser Planet brennt. Die alarmierende Tatsache, die vielen Wissenschaftler:innen bereits seit Jahrzehnten klar ist (die Publikation “Die Grenzen des Wachstums” von Club of Rome  wurde bereits 1972 veröffentlicht!) kommt langsam in der breiten Gesellschaft an: Ist ein unendliches Wachstum auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen möglich? 

Schüler:innen gehen jeden Freitag für ihre wie unsere Zukunft auf die Straße, tausende Unternehmen unterschreiben Stellungnahmen für klimaschonendes Wirtschaften. 

 

Was kann und muss jede:r Einzelne von uns tun? Wie kann man ein nachhaltiges, zirkuläres System erschaffen, das Ressourcen schont und Mensch wie Umwelt dient? Und rechnen sollte es sich bitte auch irgendwie!? Ganz schön viele Anforderungen und Stellschrauben - da verliert man alleine schnell den Mut und den Überblick.

 

Daher fragen wir uns einen Tag lang gemeinsam mit anderen UnternehmerInnen: Alleine und zusammen - was können wir bewirken? Was sind da draußen bereits für Ansätze? Wie kann Kreislaufwirtschaft aussehen, die funktioniert?! 

Möglichkeiten um den Buzz zu stoppen

  • Black Instagram Icon